Steuerung
Vertrieb

Omnikanale Kundenansprache pragmatisch und erfolgreich steuern

Ziel der omnikanalen Kundenansprache ist es, den richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt über den präferierten Weg auf das passende Produkt anzusprechen. Damit dies in den Volks- und Raiffeisenbanken gelingt, ist die Neuausrichtung der Vertriebssteuerung ein unverzichtbarer Schritt.

Artikel lesen
Filter
Vertrieb

Wie die Betreuung von Geschäftskunden wirklich erfolgreicher gestaltet werden kann

Zur Umsetzung einer effizienten Geschäftskundenbetreuung finden sich viele Volks- und Raiffeisenbanken vor der Wahl unterschiedlichster Modelle mit vielfältigen Vor- und Nachteilen. Diese Variantenvielfalt ist für viele Häuser eine große Herausforderung – wir zeigen wie die Betreuung wirklich erfolgreicher gestaltet werden kann!

Mitarbeiter Fabian Rakers am Schreibtisch vor dem Laptop und im Gespräch mit einer Person außerhalb des Fotos
SteuerungVertrieb

Mehr Ertrag mit Flatrates

Im Wertpapiergeschäft ist ein wettbewerbsfähiges Depotpricing entscheidend. Eine innovative Strategie ist die Depot-Flatrate. Sie bringt bis zu 30 Prozent mehr Ertrag – und hat auch sonst positive Wirkungen.

Vertrieb

Marktpotenziale im Wohnungsbau in Zeiten dynamischer Zinsmärkte

Viele Kreditinstitute verzeichnen in den letzten Jahren stark gewachsene Marktanteile im Wohnbaufinanzierungsgeschäft. Doch der jüngste Zinsanstieg dürfte einen dämpfenden Effekt auf die Nachfrage nach Baufinanzierungen zur Folge haben. Wie lassen sich in Zeiten dynamischer Zinsmärkte nachhaltige Erfolge erzielen?

Vertrieb

Renaissance der Spareinlagen – Alles wirklich wieder wie früher?

Die hohe Inflation und Anpassung des Leitzinses sorgen für eine Wiederbelebung des Einlagengeschäfts – Doch wie lässt sich das mit dem bisherigen Fokus auf Wertpapieranlagen optimal verknüpfen?

SteuerungVertrieb

Omnikanale Kundenansprache pragmatisch und erfolgreich steuern

Ziel der omnikanalen Kundenansprache ist es, den richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt über den präferierten Weg auf das passende Produkt anzusprechen. Damit dies in den Volks- und Raiffeisenbanken gelingt, ist die Neuausrichtung der Vertriebssteuerung ein unverzichtbarer Schritt.

Titelbild Webinar SFK-Controlling, Notebook
SteuerungVertriebTraining/Kultur

Sparkassen Finanzkonzept-Update – Messung von Quantität und Qualität

Endlich ist es da! Das neue Sparkassen Finanzkonzept wird aktuell in vielen Sparkassen eingeführt und stößt auf viel Begeisterung bei Beratenden – doch wie gewinnt man Transparenz über Quantität und Qualität in der Anwendung?

Nachhaltig, grün, Sprint
StrategieVertrieb

Nachhaltigkeit: Pflicht oder Kür?

Nachhaltigkeit bzw. ESG ist in aller Munde und die Regulatorik stellt auch hier bereits diverse Anforderungen an Banken. Tatsächlich bietet dieses Thema aber für regionale Banken und Sparkassen viele Chancen nach innen und außen.

Arbeitsplatz mit Laptop und Handy
Vertrieb

Benchmarkstudie Digital-persönliches Banking

Die Benchmarkstudie beleuchtet auf Basis von vorhandenen Daten von ca. 50 Volks-& Raiffeisenbanken sowie innovent Projektdaten sowohl quantitative als auch qualitative Leistungskennziffern und Parameter im DPB und ermöglicht somit teilnehmenden Banken das Ableiten konkreter Entwicklungs- und Optimierungsmaßnahmen.

Vertrieb

Mehr vertriebsaktive Zeit im Firmenkundenvertrieb

Zeitfresser identifizieren und beseitigen ohne klassische Zeitaufschreibung

Besprechungssituation mit einer Person unscharf im Vordergrund und zwei Herren im Fokus
Kostenmanagement/Effizenz

Ganzheitliches Kosten­management für Banken und Sparkassen

innovent verbindet die strategischen Fragestellungen zur zukunftsfähigen Bank mit den operativen Methoden der Kosten- und Effizienzoptimierung. Der innovative Projektansatz bindet Führungskräfte ein und hat eine hohe Umsetzungsakzeptanz.

Ein junger Mann im Anzug lehnt sich runter zu einer Kollegin am Schreibtisch und sie schauen gemeinsam auf einen Laptop
Steuerung

EVA macht Ereignissysteme wieder attraktiv

In vielen Sparkassen sind die Ereignissysteme überladen und nicht effizient strukturiert. Das macht sie auch bei Beraterinnen und Beratern unbeliebt. Mit dem Projekt EVA ändern wir das.

Guggenheim-Museums in New York von Innen
Strategie

So bringen Sie Ihr Privatkundengeschäft auf das nächste Level

Entdecken Sie das Potenzial von Kundensegmentierung und sprechen Sie Ihre Kund*innen im richtigen Moment auf dem passenden Kanal an.

Eine junge Familie mit Umzugskartons
Vertrieb

Immobilienberatung in allen Lebenslagen

Der Beratungsbedarf im Bereich Wohnen und Immobilien ist riesig. Banken und Sparkassen sollten das zu einer Kernaufgabe ihrer Kundenberater*innen machen. Und alle Phasen aktiv begleiten, vom Vermögensaufbau bis zum Eigenheimverkauf.

Zahnräder mit einem Sparkassenlogo zum Thema Effizienz
Kostenmanagement/Effizenz

Kapazitäten im Vertrieb intelligent steuern

In unserem Projekt mit dem Rheinischen Sparkassen- und Giroverband haben wir ein pragmatisches System für eine effiziente Vertriebssteuerung entwickelt.

2 Personen schütteln sich die Hände. Die Szene wird überlagert mit einer durchscheinenden Infografik
Vertrieb

Das Comeback der bankassurance

Sparkassen verkaufen bereits erfolgreich Lebensversicherungen. Wir haben in einem Projekt gezeigt, dass sich dieser Erfolg mit einem neuaufgestellten Versicherungsvertrieb noch ausbauen lässt.

Fortbildungssituation: Ein Mann steht vor einer Gruppe sitzender Menschen und nimmt Antworten/Fragen entgegen
Training/Kultur

Führungskräfte nachhaltig weiterentwickeln

Wer sein Unternehmen fit für die Zukunft machen will, braucht Führungskräfte, die die Transformation vorantreiben. Eine Führungsakademie sorgt für die notwendigen Kompetenzen.

Eine junge Frau steht vor dem Schreibtisch mit Festnetztelefon in der Hand
SteuerungVertriebKostenmanagement/Effizenz

Optimieren Sie Ihr digital-persönliches Banking

Bankkund*innen erwarten mediale Service- und Beratungsangebote. Wie weit ist Ihre Bank bei der Umsetzung? Unsere Studie gibt Aufschluss und zeigt die nächsten Entwicklungsschritte.

Mitarbeiter Robert Kerkhoff vor der Glasfront im Büro mit eine Person unscharf im Vordergrund
Training/Kultur

Veränderung richtig begleiten

Wer in Unternehmen etwas verändern will, muss transparent kommunizieren – und die Mitarbeiter*innen einbeziehen. Vier bewährte Methoden helfen dabei.

Ein Mann und eine Frau in einer Beratungssituation mit einer weiteren Frau
Kostenmanagement/Effizenz

Geschäftskunden in Genossenschaftsbanken effizient betreuen

Medial oder doch lieber persönlich? Reduzieren Sie die Kosten für die Betreuung Ihrer Geschäftskunden, ohne dabei auf Geschäft zu verzichten.

Ein jüngerer Mann schreibt auf einem Glasboard, im Hintergrund ist eine sitzende Arbeitsgruppe zu erkennen
Training/Kultur

Orientierung im Methoden-Dschungel

Es gibt unzählige gute Ideen, wie Sie Veränderung in Ihr Unternehmen bringen. Die Trendbegriffe häufen sich: New Work, Scrum, Agilität. Finden Sie heraus, was Sie wirklich weiterbringt.

Ein Berater sitzt einer Frau und einem Mann am Glastisch gegenüber, hält Kugelschreiber und Papier bereit
StrategieVertrieb

Wie Regionalbanken ihr Geschäft stärken

Ortsbanken müssen ihre Produktpalette erweitern. Digitale Plattformen sind ihre Konkurrenz – und zugleich der Schlüssel für ein neues Geschäftsmodell.

Manager Klaus Dennstedt in einer Gesprächssituation mit einer Person unscharf im Vordergrund und einer Kollegin am Laptop neben ihm
VertriebTraining/Kultur

Fit für Gespräche mit Unternehmen

Seit der Pandemie müssen sich Gewerbe- und Firmenkundenberater*innen stärker auf die Risikofrüherkennung fokussieren. Gute Vorbereitung macht sie zu unersetzlichen Strategiepartner*innen.

Meetingsituation mit einer Reihe von Menschen unscharf im Vordergrund und Hintergrund und Michael Fiedler lachend im Fokus
Training/Kultur

Schluss mit zähen Meetings

Es gibt viele kreative Methoden, um Ihr Team zu aktivieren und Aufgaben effizient zu lösen. Mit klaren Anweisungen und den richtigen Tools etablieren Sie eine neue Meetingkultur.

Eine Business-Frau sitzt mit Laptop und Kaffee am Tisch und telefoniert
VertriebTraining/Kultur

Emotionen wecken mit Google

Die richtigen Tools sorgen für emotionale Tiefe in Beratungsgesprächen. Das schafft Vertrauen bei den Kund*innen – und führt zu Vertragsabschlüssen.

Eine Gruppe von jungen Menschen versammeln sich um einen Stehtisch mit Tablet, Laptop und Kaffee
StrategieVertrieb

Junge Erwachsene gewinnen

Menschen zwischen 18 und 27 Jahren gehören selten zum Kundenstamm von Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken. Dabei ist es sinnvoll, in diese Zielgruppe zu investieren.