Steuerung

Digitalisierung und strategische Weiterentwicklung erfordert auch eine Neuausrichtung der Steuerungssysteme. Mit effizienten Systemen sorgen Sie nicht nur für optimale Prozesse und damit auch für gute Ergebnisse. Sie legen auch die Basis dafür, dass Ihre besten Mitarbeiter*innen nicht von schlecht arbeitenden Systemen daran gehindert werden, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Wir begleiten die Einführung effizienter Steuerungssysteme – von der Konzeption bis zur Umsetzung.

Manager Christoph Pitschke steht mit seiner Brille in den Händen vor einem digitalen Arbeitsboard mit Präsentation
Projektbeispiel

EVA verbessert Ihren Vertrieb

Viele Sparkassen arbeiten mit veralteten und überladenen Ereignissystemen, die nicht nur bei Berater*innen unbeliebt sind, sondern auch den vertrieblichen Nutzen nicht mehr erbringen und zudem aufwändig sind. Mit dem Projekt „EVA – Ereignissystem vertriebsorientiert ausrichten“ schaffen wir ein nachhaltig gut strukturiertes System, das von Anwender*innen gern genutzt wird.

Mehr erfahren

Auf einen Blick

Kunden-Kontakt-Steuerung

Den richtigen Kunden zum optimalen Zeitpunkt über den passenden Kanal mit dem richtigen Thema ansprechen – das ist die Aufgabe der Kundenkontakt-Steuerung. Die Zeiten, in denen der Berater die Ansprache seiner Kunden selbst organisiert hat, sind vorbei. Das Zielbild besteht in einer zentralen Kundenansprache-Steuerung, die nicht nur die Kontakthistorie berücksichtigt, sondern auch die Produktaffinitäten aus Big Data-Analysen einfließen lässt.

 

Ziel- und Anreizsysteme

Die Vertriebsstrategie muss sich im Zielsystem wiederfinden. Gleichzeitig darf das Zielsystem nicht zu komplex sein, um die gewünschte Steuerungswirkung zu erreichen. Mit dem Auflösen von Kundenberater-Portfolien und der aktiven Ansprache der Kund*innen über multiple Kanäle ergeben sich dabei ganz neue Herausforderungen zur Zurechnung der Vertriebsleistung auf die einzelnen Berater*innen und damit zur Gestaltung der Zielsysteme.

Omnikanale Vertriebsplanung und -steuerung

Die Vertriebsplanung übersetzt die Gesamtbankplanung in konkrete vertriebliche Maßnahmen. Auf Basis einer Marktpotenzialanalyse sind diverse Planungsparameter zu berücksichtigen, wie etwa Kundensegmente, Vertriebskanäle, Beratertypen, Produkte und Volumina. Die Kunst liegt dabei in der optimalen Allokation der knappen Vertriebsressourcen. Dies gelingt nur mit effizienten Systemen zur omnikanalen Planung und Steuerung.

 

Führungssystematik

Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter*innen sind auch künftig entscheidend für den Erfolg von Dienstleistungsunternehmen. Dies erfordert moderne Führungssysteme, die dem Qualitätsanspruch der Mitarbeiter*innen gerecht werden. Kulturelle Leitbilder reichen hier bei Weitem nicht mehr aus. Notwendig sind konkrete Führungsinstrumente, die einen echten Mehrwert im Führungsalltag und im „New Work“-Umfeld bieten.

Aktuelle Veröffentlichungen

Ein junger Mann im Anzug lehnt sich runter zu einer Kollegin am Schreibtisch und sie schauen gemeinsam auf einen Laptop
Steuerung

EVA macht Ereignissysteme wieder attraktiv

In vielen Sparkassen sind die Ereignissysteme überladen und nicht effizient strukturiert. Das macht sie auch bei Beraterinnen und Beratern unbeliebt. Mit dem Projekt EVA ändern wir das.

mehr erfahren
Mitarbeiter Fabian Rakers am Schreibtisch vor dem Laptop und im Gespräch mit einer Person außerhalb des Fotos
SteuerungVertrieb

Mehr Ertrag mit Flatrates

Im Wertpapiergeschäft ist ein wettbewerbsfähiges Depotpricing entscheidend. Eine innovative Strategie ist die Depot-Flatrate. Sie bringt bis zu 30 Prozent mehr Ertrag – und hat auch sonst positive Wirkungen.

mehr erfahren
Eine junge Frau steht vor dem Schreibtisch mit Festnetztelefon in der Hand
SteuerungVertriebKostenmanagement/Effizenz

Optimieren Sie Ihr digital-persönliches Banking

Bankkund*innen erwarten mediale Service- und Beratungsangebote. Wie weit ist Ihre Bank bei der Umsetzung? Unsere Studie gibt Aufschluss und zeigt die nächsten Entwicklungsschritte.

mehr erfahren