Berufseinsteiger

Porträt von Malte Dombrowski

Autor Malte Dombrowski

Datum 30.07.2021

Kurz zu meiner Person: Nach meinem BWL/VWL-Bachelor-Studium an der Leuphana Universität habe ich 2019 den Finance/Accounting-Master an der WWU in Münster erfolgreich abgeschlossen. Neben dem Studium absolvierte ich unterschiedliche Praktika in Banken und Unternehmensberatungen und ich habe gemerkt, dass mich die Kombination Finanzwirtschaft und Unternehmensberatung besonders anspricht.

Warum innovent?

Tatsächlich bin ich nicht selbst auf innovent gestoßen, sondern innovent hat mich aktiv angesprochen. Schnell nach der Kontaktaufnahme stellte sich heraus, dass innovent genau das bietet, was ich mir für meine berufliche Zukunft vorstelle:

  • Schwerpunkt Bank- und Finanzwirtschaft 
  • Mittelständisches Beratungsunternehmen mit flachen Hierarchien
  • Breites Themenspektrum von Strategie bis zu konkreten operativen Umsetzungsthemen

Was mir besonders gefällt?

Die Wahl des ersten (festen) Arbeitsgebers ist eine weitreichende Entscheidung, insbesondere wenn eine Pandemie die Probezeit überschattet. Nach den ersten Wochen waren alle Zweifel behoben. Ich wurde von Anfang an eingebunden und mit auf Projekte genommen. Durch unsere jährliche Skifahrt Ende Januar hatte ich den perfekten Zeitpunkt für einen Einstieg gewählt und lernte alle Kollegen*innen schnell kennen. So seltsam es klingt, aber die Pandemie hat mich nur noch besser ins Team finden lassen. Trotz Homeoffice war unser Austausch durch die nun stattfindenden regelmäßigen medialen Abstimmungen intensiver. Dabei habe ich an neuen Projektideen für „in der Krise“ und „nach der Krise“ mitwirken dürfen, sodass ich direkt bei geschäftspolitischen Themen einen relevanten Beitrag leisten konnte.

Mein Fazit?

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung für innovent. Schnell wurde mir klar, dass wir ein Team sind und nicht nur Arbeitskollegen, die man nach Ende des Projektes im Zweifel erst einmal nicht mehr sieht. Die Teamfähigkeit wird insbesondere in Zeiten einer Krise großgeschrieben. Alle Mitarbeiter*innen haben den gleichen Stellenwert, sei es ein Partner, eine Assistentin oder ein Berufseinsteiger wie ich. Jede Meinung zählt und auch die schwierigen Zeiten meistern wir gemeinsam!